Day 6

Zeitgleich zu dem Auftritt von unserer JazzBand auf dem Riesengelände des Konservatoriums, hielten wir uns in der Wüste auf.

So wie schon andere, sind auch wir auf Kamelen durch die Wüste geritten und haben Kamelmilch sowie Kamelhandcreme ausprobiert.

In Israel gibt es sogar eine bunte Wüste. Hier ist der rote Sand zu sehen, aber es gab auch grünen und hellweißen Sand.

Die JazzBand hatte im Konservatorium Sha’ar HaNegev dann noch einen Overtone-Workshop, von dem alle so beeindruckt waren, dass wir diesen sogar als besten Workshop bezeichneten konnten.

Den GreenPub im Kibbuz Nir Am haben wir abends dann komplett gefüllt. Die Bands zeigten was sie konnten und am Ende wurde wieder improvisiert. Uns allen hat der Pub so gut gefallen, jedoch waren die Preise sehr erschreckend, was uns nicht davon abgehalten hat den Abend zu genießen.

Es war wirklich cool und das wird nicht der letzte Besuch im Pub bleiben!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s

Create a website or blog at WordPress.com

Up ↑

%d bloggers like this: